Johann Hermann Vering

Johann Hermann Vering wurde am 04.11.1846 in Ahlen, Kreis Beckum (heute Kreis Warendorf), im Münsterland geboren. Er besuchte das Gymnasium in Münster und wollte eigentlich Priester werden. 1865 entschied er sich dann doch für ein Technisches Studium am Polytechnikum in Hannover, der damals führenden Bauschule Preußens.1870 meldete er sich freiwillig zum deutsch-französischen Krieg.1883 siedelte die Familie nach Hamburg über, hier lernte er den Reichskanzler Otto von Bismark kennen. Es entstand eine freundschaftliche Beziehung. Johann Hermann und sein Bruder Carl schrieben in Wilhelmsburg Stadtgeschichte. Nach ihren Plänen wurde das Reiherstiegviertel für die Industrie erschlossen und zum Arbeiterwohnort entwickelt. Seit 1894 gehörte Johann Hermann 18 Jahre lang dem Gemeinderat von Wilhelmsburg und dem Kreistag in Harburg an. Im Jahr 1900 gewann er auf der Pariser Weltausstellung eine Goldmedaille für die Mitarbeit am Nord-Ostsee Kanal. Elf Jahre später, auf dem Höhepunkt seiner Karriere angelangt, wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Technischen Hochschule Hannover verliehen. Am 06.01.1922 starb der Gutsbesitzer Doktor Ingenieur honoris causa Johann Hermann Vering 75-jährig auf seinem Gut Wulfsdorf bei Ahrensburg.