Dampfschlepper GEORGSWERDER

1. Der Dampfschlepper GEORGSWERDER wurde 1923 auf der Schiffswerft Johann Oelkers in Hamburg für die Reederei Lütgens & Reimers gebaut. Der Schlepper wurde hauptsächlich für Bugsierarbeiten im Hamburger Hafen eingesetzt. 1952 wurde eine neue Brücke aufgesetzt. 5 Jahre später wurde der Schlepper an die Neue Schleppdampfreederei Louis Meyer verkauft und wurde in JEAN LOUIS umbenannt. Nach weiteren 10 Jahren erhielt der Schlepper einen Dieselmotor und ein völlig neues Aussehen. 1992 wurde der Schlepper nach Holland verkauft.

Länge ü. Alles:                     25,58 m

Breite auf Spanten:          6,10 m

Tiefgang max:                     3,10 m

Gewicht:                                216,0 t

Geschwindigkeit:                11 kn

Autor des Bildes: Reinhard Nerlich mit Genehmigung von Mirko Voss, vielen Dank